IMG 1536-1

Primarschule

In der Primarschule (Klasse 2-6) werden alle SchülerInnen in der Entwicklung ihrer persönlichen, sozialen und akademischen Fertigkeiten gefördert, damit sie ihr gesamtes Potential auschöpfen können. Die Primarschule legt die Grundlage für einen respektvollen Umgang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt und lehrt die Gleichheit der Geschlechter und Toleranz gegenüber religiöser und kultureller Unterschiede. Die SchülerInnen lernen, Konflikte friedlich zu lösen. Die Erziehung der Kinder wird als Partnerschaft zwischen der Schule und dem Elternhaus verstanden.

Ein besonderer Schwerpunkt stellt das Erlernen ausgereifter Sprachkompetenz in der ersten und zweiten Schulsprache (Deutsch und Englisch) dar. Deshalb erhalten SchülerInnen aller Alterstufen je nach Profilzugehörigkeit Spezialförderung in Deutsch und/oder Englisch; SchülerInnen aus mehrsprachigen Familien werden im Bedarfsfall ebenfalls speziell gefördert.

Auf der Primarstufe erlernen die SchülerInnen grundlegendes Allgemeinwissen und Fertigkeiten wie Sprechen, Lesen, Schreiben, Rechnen, Lernen, Wahrnehmen und Nachdenken als Grundlage für eine erfolgreiche Schulkarriere. Auf allen Alterstufen kommt die moderne Informationstechnologie zum Einsatz.

Neben den akademischen Fächern werden die SchülerInnen auch in den Bereichen Kunst, Musik und Sport unterrichtet.

Projekte und Exkursionen dienen der Veranschaulichung und Vertiefung des Lernstoffes und fördern den Kontakt zum Gastland.

Dem Unterricht liegt der schuleigene Lehrplan zugrunde, der sich auf die Vorlage aus dem Kanton Luzern stützt sowie lokale Anforderungen und Besonderheiten berücksichtigt.

Der Lehrplan bietet ein umfassender Bildungsgang, indem er den akademischen und sozialen Bedürfnissen der SchülerInnen Rechnung trägt. Die Klassenlehrperson ist Dreh- und Angelpunkt des Schulalltags, da sie die SchülerInnen unter dem ganzheitlichen Ansatz in den meisten Fächern unterrichtet, d.h. in der ersten Schulsprache, Mathematik, Sachkunde, Musik, Sport, Werken und Hausaufgabenbetreuung. Die zweite Schulsprache, Thai und Französisch werden von FachlehrerInnen unterrichtet.

In der Primarschule dauert ein Schultag je nach Wochentag und Klassenstufe von 7:30 bis 16:05. Nach dem Unterricht haben die SchülerInnen die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis an den Nachmittagskursen teilzunehmen.

.

Login